Begleitung um die Geburt

GeburtenStark unterstützt dich mit Hebammen, Doulas und weiteren Angeboten bei deiner Geburtsreise und in der Zeit danach

Begleitung

«Auch wenn eine Frau alleine aus eigener Kraft ihr Kind gebären könnte, so ist es sowohl sicherer als auch angenehmer, dich kompetent und vertrauensvoll von einer Hebamme und auch Doula begleiten zu lassen.»

Hebamme

«Peace at earth starts with birth.»
Sprichwort

Die Aufgabe einer Hebamme ist es, dich als schwangere Frau in deinem familiären Kontext durch die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes zu begleiten.

Hebammen sind ausgebildet und erfahren darin, sich mit dieser besonderen Zeit in deinem Leben gut auszukennen.

Ihr Anliegen ist es, die Faszination und damit auch die Kraft und Freude über deinen eigenen Körper und das Wunder des Lebens, das sich da in dir heranbildet, zu stärken.

Die Gefühle und auch die körperlichen Veränderungen können dabei durchaus sehr herausfordernd für dich sein und sich auch mit Fremdheitsgefühlen, Ängsten und Überforderungen zeigen.

Gleichzeitig zu der emotionalen Begleitung bedeutet Hebammenbetreuung auch die medizinische Sicht auf die Vorgänge in deinem Körper.

Hebammen untersuchen dich als Schwangere wie Gynäkologinnen/-en auch innerhalb der empfohlenen Mutterschaftsrichtlinien, sprich: du müsstest eigentlich nur für die 3 Ultraschalluntersuchungen zu deiner/m Frauenärztin/-arzt. Alle anderen Untersuchungen, inklusive Laboruntersuchungen können auch bei der Hebamme stattfinden.

Die Geburtsreise ist so individuell wie wir Frauen eben sind. Die Geburt deines Kindes kann zu Hause seinen Platz haben.

Du kannst dort, wo du dich heimisch, wohl und geborgen fühlst, eventuell leichter in das Vertrauen finden, dass du zusammen mit deinem Kind diese Geburt intuitiv gut schaffen wirst.

Wir Hausgeburtshebammen begleiten dich dort solange die Geburt gesund und normal verläuft. Falls es eine schwerere Geburt wird, in der medizinische Unterstützung hilfreich oder notwendig wäre, erkennen wir dies und leiten den Weg ins Krankenhaus ein.

Nach der Geburt unterstützen wir im Rahmen des Wochenbetts dich und deine Familie zu Hause. Auch da spannt sich der Bogen von klassischer medizinischer Betreuung bis hin zur emotionalen Begleitung, ganz ausgerichtet auf das, was ihr als Familie jetzt zu diesem Zeitpunkt braucht.

«Dort, wo zwei Menschen sich lieben möchten, ist der beste Platz zum Gebären.»
Michel Odent

Das Angebot einer Hebamme in Syke bei Bremen findest du hier:
Begleitung von Frauen während Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett

Unter Team stellen sich unsere Hebammen vor. Gerne kontaktierst du sie direkt oder meldest dich bei Janina für ein allgemeines Orientierungsgespräch.

Doula

«Es ist nicht egal, wie wir geboren werden. Und es ist nicht egal, wie wir gebären.»
Frédérick Leboyer

Doulas sind eine sinnvolle Ergänzung zur Hebamme für deine Geburtsreise, da du sie bereits während der Schwangerschaft kennen lernst und so Vertrauen zu ihr aufbaust (das ist bei Geburten in Krankenhäusern nicht möglich).

Eine Doula stellt sicher, dass du im Vorfeld gut informiert bist über den möglichen Ablauf der Geburt und die verschiedenartigen Handlungsoptionen kennst, um dann mit dir deine Wunschgeburt zu erarbeiten (auch wenn das alleine noch keine Garantie gibt).

Auf Wunsch wird sie dir auch verschiedene Entspannungsmethoden, Massagen oder Rituale anbieten, damit du dich gut auf deine Geburtsreise einlassen kannst.

Während der Geburt sorgt deine Doula dafür, dass du dich kontinuierlich gut umsorgt und sicher aufgehoben fühlst. Bei Entscheidungen unterstützt sie dich darin, selbstbestimmt zu handeln. Wichtig: Als Laie beurteilt eine Doula niemals das Vorgehen von Fachleuten.

Deine Doula weicht während der Geburt nicht von deiner Seite, bis dein Baby geboren ist. Im heutigen Klinikalltag ist dies durch die dortigen Hebammen nicht machbar. Wie wichtig eine kontinuierliche Geburtsbegleitung ist, wurde in einer Studie wissenschaftlich nachgewiesen: Kontinuierliche Unterstützung für Frauen während der Geburt

Wichtig zu bemerken ist, dass eine Doula kein Ersatz für eine Hebamme ist. Sie ist mit ihrem Unterstützungsangebot eine Ergänzung zum medizinischen Fachpersonal und kooperiert mit ihnen.

Hier ein Zeitungsartikel zum Thema Zusammenarbeit zwischen Hebammen und Doulas: Doula: Stütze oder Konkurrenz?

Doulas begleiten auch außergewöhnliche Geburten wie Früh-, Fehl- und Totgeburten und Frauen in besonderen Lebenssituationen (junge Mütter, Frauen ohne Partner, Frauen mit Missbrauchs- oder Gewalterfahrung).

«Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind..»
Gertrud von Le Fort

Unter Team stellen sich unsere Doulas – Geburtsbe­glei­terin­nen persönlich vor. Gerne kontaktierst du sie direkt oder meldest dich bei Janina für ein allgemeines Orientierungsgespräch.

Für die Mutter

«Die Liebe, die eine Frau sich selbst schenkt, gibt ihrem Kind später Stabilität.»
Zitat

Yoga

Mit Veränderungen umgehen lernen

Yoga verbindet Körper, Geist und Seele, so dass du dich dadurch mit und in dir wohl fühlst. Gerade in der Schwangerschaft bist du auf verschiedenen Ebenen herausgefordert.

Yoga zu praktizieren, gibt dir eine gute Möglichkeit, dich mit den körperlichen und seelischen Veränderungen auseinander zu setzen und zu lernen, wie du damit gut umgehen kannst.

Yoga ist ebenso eine wunderbare Möglichkeit, dich bewusst auf die Geburt vorzubereiten.

Nach der Geburt ist Yoga insbesondere hilfreich für die Rückbildung, sprich: den Beckenboden stärken, schräge Bauchmuskulatur trainieren und den Rücken dehnen.

Auch die Presse berichtete über den positiven Nutzen von Yoga vor und nach der Geburt:
Vertrauen auf die eigene Intuition

Weitere Infos und Kursangebote findest du unter:

yogahuus geburtenstark

Geburts­vor­bereitung

Unterstützung und Hilfestellung für die Geburt

Bei der von Hebammen durchgeführten Geburtsvorbereitung erhältst du meistens eine Kombination aus sachlichen Informationen und Anleitungen zu körperlichen Hilfestellungen für die Geburt.

Auch Übungen zu Atmung und Entspannung sowie für den Beckenboden und eine aufrechte Haltung werden dir angeboten. Ausserdem werden dir oft auch unterschiedliche Gebärpositionen und Massagetechniken vermittelt, so dass dir und deinem/n Begleiter/n ein breites Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten während der Geburt zur Verfügung stehen.

Was dich durch die Geburt trägt sind die drei Zauberworte der Wehenarbeit: Bewegung - Atmung - Halt/Haltung.

Du bist gehalten und getragen und berührt von der Magie des ersten Augenblicks. Gebären bedeutet:

  • Information und Aufklärung
  • Herausforderung und Hingabe
  • Sich leiten lassen, intuitiv handeln und auf die eigene Kraft vertrauen
yogahuus geburtenstark

Massagen

Wohlbefinden, Genießen und Kontakt zum Baby

Eine Massage während deiner Schwangerschaft kann zur Steigerung deines Wohlbefindens und zur Linderung von typischen Beschwerden beitragen.

Ausserdem ist es ganz wundervoll, wenn du es dir ab und zu einfach mal gut gehen lässt. Auch den Kontakt zu deinem Baby wirst du während der Massage intensiv wahrnehmen.

Weitere Infos und Buchung unter:

yogahuus geburtenstark

Rebozo

Traditionelles Tuch aus Mexiko zur Entspannung

Massagen mit dem traditionell aus Mexiko stammenden Rebozotuch können für dich unter der Geburt eine hilfreiche Unterstützung sein und auch bereits während der Schwangerschaft zur Entspannung beitragen und gegen bestimmte Beschwerden helfen.

Nach der Geburt gibt es das wunderschöne Ritual "Rebozo Cerrada". Hierbei lernst du wieder deine Grenzen spüren, und dein Körper wird nach der intensiven Öffnung unter der Geburt durch den sanften Druck der Rebozotücher wieder verschlossen.

Dies bietet einen sehr schönen Abschluss dieser Lebensphase, um als Mutter neugeboren daraus hervorzugehen.

yogahuus geburtenstark

Craniosacrale Anwen­dungen

Craniosacrale Therapie und Craniosacrale Balance während der Schwangerschaft und nach der Geburt

Der Craniosacrale Rhythmus ist ein körpereigener Puls, der durch den Fluss der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit entsteht und im ganzen Körper spürbar ist.

Craniosacrale Therapie wirkt durch sanfte Körperberührungen tiefgreifend sowohl auf struktureller als auch auf emotionaler Ebene, so dass die Behandlung auf alle deine wichtigen Körpersysteme harmonisierend und selbstregulierend wirken kann.

Leidest du als Schwangere unter Ischias- und Rückenbeschwerden, Unruhe und Schlafstörungen oder sonstigen Verspannungen, kann dir die Craniosacrale Therapie Linderung verschaffen.

Bei belastenden Geburten können diese Erfahrungen auch eine Zeit danach noch tief im unbewussten Körperwissen verankert sein.

Craniosacrale Balancen unterstützen dich als Mutter nach der Geburt physisch und psychisch darin, diese Belastungen zu bewältigen und zu innerer Harmonie und neuer Energie zu finden.

Die Erfahrung zeigt, dass sich Gefühle von Überforderung und Erschöpfung ebenso reduzieren können wie körperliche Beschwerden oder Probleme beim Stillen.

Bei einer Craniosacralen Balance kannst du als frisch gebackene Mutter Kraft tanken, ganzheitlich zur Ruhe und ins Gleichgewicht kommen. Du kannst dein Baby zu den Behandlungen mitbringen.

yogahuus geburtenstark

Begleitung für Folge­schwangere

Gruppenangebot für Schwangere nach dem Tod des Neugeborenen

Du bist eine Sternenmama und nach dem Verlust eures Kindes wieder schwanger?

Die sogenannten Folgeschwangerschaften sind oft mit vielen Ängsten und Sorgen verbunden oder auch von Schuldgefühlen geprägt.

Die Folgeschwangeren-Gruppe bietet dir einen geschützten Raum, um deine Gedanken zu äußern und um dich mit anderen betroffenen Frauen austauschen zu können.

yogahuus geburtenstark

Rückbildung

Körperübungen in Verbindung mit bewusstem Atmen

Einfache Körperübungen in Verbindung mit Anleitungen zum bewussten Atmen straffen und stärken deinen Körper.

Sie fördern die Wiederherstellung deiner Beckenbodenfestigkeit, eröffnen neue Kraftquellen in dir und unterstützen deine Entspannungsfähigkeit und Geduld im Alltag mit deinem Baby.

Die angemessene Kräftigung deines Beckenbodens und der schrägen Bauchmuskulatur spielt dabei eine zentrale Rolle, denn aus dieser Mitte kommt deine Kraft.

Du kannst bereits wenige Wochen nach der Geburt - je nachdem, wie die Geburt und das Wochenbett verlaufen sind - mit der Rückbildung beginnen. Es wird empfohlen, dass du sie so lange machst, wie du stillst.

Auch die Presse berichtete über den positiven Nutzen von Rückbildungübungen nach der Geburt:
Nach der Geburt den Körper stärken

yogahuus geburtenstark

Stillberatung

Stillen ist die natürliche Ernährung nach der Geburt

Vom Stillen kannst sowohl du als Mama als auch dein Baby profitieren.

Vor der Geburt denken viele werdende Mütter, dass das Stillen etwas ganz Natürliches sei und ganz von alleine funktionieren wird.

Deshalb bereiten sich die wenigsten Frauen auf das Stillen vor. Leider ist es heutzutage nicht mehr so einfach. Uns fehlen häufig positive Vorbilder, wir sehen wenig stillende Mütter, über Probleme wird wenig gesprochen.

Wenn das Stillen nach der Geburt also bei dir und deinem Baby nicht so einfach ist, wie du es dir vorgestellt hast, dann bist du damit nicht alleine.

In einer Stillberatung können alle Fragen und Probleme rund um das Stillen angeschaut und besprochen werden. Gemeinsam wird nach dem besten Weg für euch als Familie gesucht.

Übrigens können auch das Abstillen oder Flaschenernährung Themen in einer Stillberatung sein.

yogahuus geburtenstark

Trageberatung

Verschiedene Möglichkeiten und Vorteile des Tragens

Für dich als Mama oder Papa und auch für dein Baby bringt das Tragen von Babys in einer Tragehilfe oder einem Tragetuch eine Vielzahl an Vorteilen mit sich.

Möglicherweise möchte dein Baby nach der Geburt nicht alleine liegen und schlafen, sodass du gerne Entlastung für deine Arme hättest.

In einer Trageberatung lernst du, worauf du beim Tragen achten solltest und warum Babys sich nicht so gerne ablegen lassen.

Du kannst in Ruhe das Binden eines Tragetuchs üben oder auch verschiedene Tragehilfen ausprobieren. Du übst dabei ganz entspannt erstmal mit einer Demopuppe bis du dich sicher fühlst.

Am Ende bindest du deinen Favoriten nochmal mit deinem Baby. Und natürlich kannst du alle Fragen, die du zum Tragen hast, in einer solchen Beratung stellen.

yogahuus geburtenstark

Stoffwindel­beratung

Moderne Windeln aus Stoff – eine gesunde Alternative

Heutige Stoffwindeln sind schick, gesund für die Haut, einfach zu nutzen und deutlich günstiger und umweltschonender als die Wegwerfvariante.

Es gibt verschiedene Systeme und Materialien, die du zum Wickeln mit Stoff nutzen kannst, je nachdem, was dir wichtig ist: ganz einfach und möglichst ähnlich der Wegwerfwindel oder mit möglichst wenig Wäsche oder…

In einer Stoffwindelberatung lernst du die verschiedenen Systeme und Materialien der heutigen Stoffwindeln kennen, erfährst, worin die Vorteile liegen und was beim Waschen und Aufbewahren wichtig ist.

Du übst zusätzlich das Wickeln mit Stoffwindeln und worauf du dabei achten solltest. So kannst du eine passende Variante für dich und dein Baby finden.

yogahuus geburtenstark

Windelfrei­beratung

Babys ohne Windeln? So etwas geht? Ja, es geht!

Auch wenn es bei der Windelfreimethode vielmehr darum geht, auf die Signale deines Babys zu achten: wann es ausscheiden muss und auf diese Zeichen zu reagieren.

Somit kommst du dadurch in eine intensivere Beziehung mit deinem Baby.

In einer Windelfreiberatung erfährst du mehr über die Sauberkeitsentwicklung deines Babys, wie Babys zeigen, dass sie mal „müssen“ und wie du dein Baby „abhalten“ kannst. Du lernst, welche Kleidung sich dabei eignet und welches Zubehör nützlich sein kann.

Es geht dabei auch darum, welches Backup du nutzen kannst, wenn du nicht ganz auf Windeln verzichten möchtest.

Außerdem kannst du in einer Windelberatung schauen, welcher Weg für euch passen könnte – komplett windelfrei, nur zu Hause, nur tagsüber, immer mit Backup, oder… Es geht nicht um Perfektion. Das, was für euch als Familie ohne Druck passt, ist perfekt.

yogahuus geburtenstark

Emotionelle Erste Hilfe (EEH)

«Spürst du dich, dann spürst du dein Kind.»
Thomas Harms

Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby sind besondere Zeiten für werdende und junge Familien.

In einer bisher unbekannten Intensität zeigen sich neue Erfahrungen und Gefühle. Emotionen, die von überwältigender Freude und Liebe bis hin zu Unsicherheiten, Ängsten und Traurigkeit reichen können.

Sie zeigen sich nacheinander oder manchmal sogar zur gleichen Zeit. Gerade in dieser ersten Zeit nach der Geburt muss sich alles erst innerhalb einer jungen Familie neu ordnen und miteinander abgestimmt werden.

In den meisten Familien gelingt dies nicht gänzlich reibungslos. Stressmomente, Unsicherheiten oder Schlafmangel führen zu unausgeglichenem Verhalten und Erleben, auf die Intuition kann möglicherweise nicht (mehr) zugegriffen werden, Anspannung breitet sich aus. Auch das Baby resoniert mit dieser Situation. Es schläft z.B. unruhiger, weint untröstlich oder lässt sich schwerer beruhigen.

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) unterstützt bereits ab der Schwangerschaft über verschiedene körper- und gesprächsorientierte Möglichkeiten eine liebevolle Eltern-Kind-Bindung.

Stresssituationen in der Schwangerschaft, überwältigende Geburtserfahrungen oder in der ersten Zeit als junge Familie erschweren einen Bindungsaufbau.

Es kann über Imaginations- und Wahrnehmungsübungen, Atemtechniken und z.B. dem (wieder) Wahrnehmen der eigenen Körpersignale und -bedürfnisse die Nähe zum Baby gefördert und gestärkt werden. Der Zugang zu den eigenen Ressourcen und Kompetenzen wird wieder möglich.

yogahuus geburtenstark
chevron-upchevron-downarrow-down